Richtlinien und Regelauslegungen

DruckversionDruckversion

Die Pétanque - Regeln des DPV gemäß der F.I.P.J.P. Übersetzung aus dem Französischen vom DPV-Schiedsrichterausschuss. Stand: 06. Dezember 2010 stehen unter diesem Link als PDF Dokument bereit. Dieses Regelheft ersetzt das Regelheft von 01.01.2009.


Zu beachtende Richtlinien und Regelauslegungen, gültig für den Deutschen Petanque-Spielbetrieb (aus Homepage des DPV):

- Regelgerechte Entscheidungen, welche ein eingesetzter Schiedsrichter auf dem Platz trifft, können von einer Jury nicht korrigiert werden.

- Coaching vom Spielfeldrand aus ist erlaubt (speziell bei Jugendturnieren ist Coaching üblich). Jedoch darf dies keinesfalls auf dem Spielfeld erfolgen und darf die Gegner nicht stören. (leises Coaching mit einem Spieler, normal dem Kapitän der Mannschaft).

- Eine Kugel gilt als gespielt, wenn der Spielende, aus dem Wurfkreis, erkennbar eine Kugel in Richtung der Zielkugel bewegt.

Weitere Entscheidungen des DPV – Schiedsrichterausschusses zum Reglement können ebenfalls als PDF Dokument heruntergeladen werden.

X